AG Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)
 

AG Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)


Innerhalb der Dortmunder GRÜNEN trifft sich die Arbeitsgemeinschaft Bedingungsloses Grundeinkommen in der Regel einmal im Monat.


Nächstes Treffen - Ihr seid herzlich eingeladen

Mittwoch 18.November.2020 - 19:00 Uhr online Gespräch und Information mit und von Michael Levedag vom Netzwerk Grundeinkommen. Themen - Netzwerk Grundeinkommen und die europäischen Grundeinkommensinitiative

Wo: https://konferenz.netzbegruenung.de/BGE

Alle am Thema Interessierten sind wie immer herzlich eingeladen!

Ansprechpartner*innen

Für die AG BGE kontaktiert bei Fragen oder Anregungen rund um die Arbeitsgemeinschaft oder das Thema bedingungsloses Grundeinkommen:


Susanne Dirkner: 0231 / 9 71 09 42 susanne.dirkner@onlinehome.de
Christian Nähle: 01 76 / 56 74 76 29 christian.naehle@gruene-dortmund.de,

Wir helfen gern weiter.


Aktion am 10. Oktober 2020 Reinoldikirchplatz :

Die AG Bedingungsloses Grundeinkommen hat sich an ein neues Format gewagt:

Befragung und Interviews mit Dortmunder Bürger*innen über deren Einschätzung und Ideen zum

Bedingungslosen Grundeinkommen!

Unsere Frage: "Was würdest du tun, wenn du jeden Monat ein bedingungsloses Grundeinkommen in Höhe von 1.500 € hättest?"

Mit zahlreichen Menschen konnten wir Gespräch führen, die uns Mut machen, dieses Thema in Dortmund weiter voranzutreiben!

In Auszügen hier einige der schriftlichen Beiträge:

AG BGE Pinnwand.pdf

Diese Aktion hat uns viel Spaß gemacht! Davon gibt es sicherlich bald Fortsetzungen!


Neufassung des GRÜNEN Grundsatzprogramms

Im Rahmen des grünen Netzwerk Grundeinkommen wurden in die Grundsatzprogrammdebatte via Abstimmungsmöglichkeiten, 70 Anträge zum Thema Grundeinkommen mit eingebracht - siehe die Grüne Info vom 28.08.2020 (Antrag zum Grundsatzprogramm). Lasst uns uns weiter einmischen und die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens einbringen. Der Entwurf vom Bundesvorstand ist bis zum 09. Oktober 2020 über Antragsgrün mit Änderungsanträgen zu kommentieren.


Was wäre, wenn.... das Video zu Corona und Bedingungslosem Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen und die Vorstellung „was wäre, wenn“ animierte uns zu einen Videodreh. Was wäre, wenn es zu der jetzigen Coronazeit ein bedingungsloses Grundeinkommen geben würde. Hier unsere Antwort als Videoclip auf YouTube. Vielleicht magst Du ein „gefällt mir“ hinterlassen:


Bedingungsloses Grundeinkommen

Unter einem bedingungslosen Grundeinkommen verstehen wir folgendes:

  • Ein bedingungsloses Grundeinkommen ist eine soziale Sicherung in Form einer monatlichen Geldzahlung, die gesellschaftliche Teilnahme ermöglicht sowie kultursichernd ist und damit über eine reine Existenzsicherung hinaus geht. Ein bedingungsloses Grundeinkommen kann eine Vielzahl der bisherigen sozialen Sicherungen zusammenfassen; gleichwohl müssen über ein bedingungsloses Grundeinkommen hinaus für ausgewählte Personengruppen zusätzliche Leistungen erbracht werden, zum Beispiel für Menschen mit Behinderung.
  • Ein bedingungsloses Grundeinkommen wird als individueller, personenbezogener Rechtsanspruch an alle Bürger*innen unserer Gesellschaft ausgezahlt.
  • Ein bedingungsloses Grundeinkommen wird ohne Bedürftigkeitsprüfung an alle Bürger*innen ausgezahlt. Insbesondere besteht kein Zwang zur Aufnahme einer Erwerbsarbeit oder anderen Gegenleistungen. Gleichwohl steht es allen Bürger*innen frei, zu ihrem Grundeinkommen durch Erwerbsarbeit hinzu zu verdienen.



Beschlusslage

Im 27. März 2019 haben sich die Dortmunder GRÜNEN auf einer Mitgliederversammlung intensiv mit den Reformperspektiven des Sozialstaats auseinandergesetzt. In einem der gefassten Beschlüsse befürworten die Dortmunder GRÜNEN ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger*innen.

Der Dortmunder Kreisverband der GRÜNEN wird sich deshalb verstärkt mit dem bedingungslosen Grundeinkommen auseinandersetzen und an der Ausgestaltung konkreter Konzepte arbeiten. Unter anderen soll geprüft werden, wie ein langfristiger Übergang von den bisherigen Transfersystemen bestmöglich funktionieren kann. Auch gibt es unterschiedliche Finanzierungsmodelle für ein bedingungsloses Grundeinkommen, deren Vor- und Nachteile gegeneinander abgewogen werden müssen, um ein menschenwürdigeres Zusammenleben zu ermöglichen.

Zudem wollen sich die Dortmunder GRÜNEN für eine gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem bedingungslosen Grundeinkommen stark machen und sich mit den verschiedensten Akteur*innen der Grundeinkommensdiskussionen vernetzen.

Kurz- und Langfassungen der Beschlüsse der Dortmunder GRÜNEN zu den "Reformperspektiven des Sozialstaats" sind im Rahmen eines Berichts von der Mitgliederversammlung auf der Netzseite der Dortmunder GRÜNEN veröffentlicht.

Direktverweise:




Veranstaltungen

"Grundeinkommen, bedingungslos - eine gerechte Bürger*innen-Gesellschaft für alle", 22.01.2020

Am 22. Januar 2020 war auf Einladung des Kreisverbandes Dortmund von Bündnis 90/Die Grünen Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, MdB und Sprecher für Arbeitsmarktpolitik und Europäische Sozialpolitik der Grünen Bundestagsfraktion im Cafeplus in Dortmund zu Gast. Vor dem bis auf den letzen Platz gefüllten Cafe gab Dr. Strengmann-Kuhn eine kurze Einführung zum Bedingungslosen Grundeinkommen. Er beschrieb die heutige Situation, zeigte Wege auf wie ein bedingungsloses Grundeinkommen eingeführt werden kann und wie dieses ausgestaltet werden könnte. Anschließend stellte sich Dr. Strengmann-Kuhn in einer eineinhalb Stunden langen Diskussion den Fragen und Anmerkungen der Zuhörer*innen. Wir danken den Mitarbeiter*innen des Cafeplus für die Gastfreundschaft und im speziellen für die Bereitstellung von frischem Brot und Waffeln.


Mehr Veranstaltungsfotos




Mehr Informationen zum bedingungslosen Grundeinkommen finden sich auf der Netzseite der Initiative Freiheit statt Vollbeschäftigung.

Innerhalb der GRÜNEN ist zudem das GRÜNE Netzwerk Grundeinkommen aktiv.

Das Netzwerk Grundeinkommen ist ein Zusammenschluss von Menschen und Organisationen, die für das Bedingungslose Grundeinkommen (...) eintreten.


Termine
Jahreshauptversammlung
Sa., 05.12.2020, 10.00 Uhr
online
,

Neumitgliedertreffen des KV
Mi., 09.12.2020, 19.00 Uhr
online
, Dortmund

Newsletter der Ratsfraktion
Kurz und knapp aus dem Rat vom 30.06.2020
u.a.: Geplante Schließung der Häuser von Galeria Karstadt Kaufhof, Unterstützung für die Club- und Konzertkultur

Kurz und knapp aus dem Rat vom 13.11.2020
u.a.: GRÜNE Bürgermeisterin, Vorsitze in Ausschüssen, Abbau des Weihnachtsbaumes

Newsletterarchiv

Die Zeitschrift der GRÜNEN in Dortmund

 
 
 
Die Seite durchsuchen