"GRÜN bewegt online" macht deutlich: Geflüchteten in griechischen Lagern muss dringend geholfen werden

Kreisverband
07.05.2020 – Bericht

Aktuelle Fotos von katastrophalen Zuständen in griechischen Flüchtlingslagern zeigte Sebastian Heinze, Vorstandsmitglied des Dortmunder Vereines “Grenzenlose Wärme” bei der Online-Veranstaltung GRÜN BEWEGT ONLINE im Gespräch mit Berivan Aymaz, flüchtlingspolitische Sprecherin der GRÜNEN im Landtag NRW, dem GRÜNEN Kreisverband und Interessierten. Über 20 Kommunen aus NRW wollen Geflüchtete aus den prekären Zuständen aufnehmen - Kapazitäten für ungefähr 10.000 Menschen in den NRW Flüchtlingsunterkünften sind momentan frei. Die Kommunen in NRW gaben an, fast 1.000 Geflüchtete aufnehmen zu können, jedoch sind die aktuellen Zahlen beschämend: letztlich wurden nur 47 Kinder und Jugendliche - und das insgesamt bundesweit - aufgenommen. Nur zwei unbegleitete Minderjährige wurden in ganz NRW zugeteilt, obwohl alleine Dortmund die Aufnahme von 50 unbegleiteten Minderjährigen zugesagt hat. Die Solidarität ist weiterhin vorhanden vor allem in diesen Krisenzeiten mehr Geflüchtete aufzunehmen. Daher fordern die Dortmunder GRÜNEN nach wie vor die Aufnahme von mehr Geflüchteten aus den völlig überfüllten Lagern. Über die Arbeit des Vereins „Grenzenlose Wärme e.v.“ sind weitere Infos auf der Homepage des Vereines https://grenzenlose-waerme.blog/ zu finden.


Termine
Videosprechstunde "Studienfinanzierung - Finanzhilfen in Zeiten von Corona" mit Kai Gehring (MdB) und Daniela Schneckenburger und weiteren Gesprächspartner*innen
Di., 26.05.2020, 19.00 Uhr
online
,

Vorstandssitzungen
Do., 28.05.2020, 19.30 Uhr
NICHT ÖFFENTLICH AUFGRUND DER CORONA-VERBREITUNG
,

Newsletter der Ratsfraktion
GRÜNES aus dem Dortmunder Rat - Newsletter vom 30.03.2020
Politik in Zeiten von Corona

Kurz und knapp aus dem Rat vom 15.05.2020
u.a.: In der Krise niemanden zurücklassen - Sachstände zu den Auswirkungen von Corona

Newsletterarchiv

Die Zeitschrift der GRÜNEN in Dortmund

 
 
 
Die Seite durchsuchen