Flüchtlinge retten  –  Ein Schiff fürs Mittelmeer
 

Flüchtlinge retten – Ein Schiff fürs Mittelmeer

Kreisverband
17.09.2018 – Pressemitteilung

Nach wie vor versuchen viele Menschen über das Mittelmeer nach Europa zu fliehen.
Der Weg ist lebensgefährlich. Viele sterben dabei an Europas Außengrenzen, wenn sie nicht gerettet werden.
Wie dramatisch sich die politische Situation verändert hat, zeigt sich daran, dass Rettung inzwischen als Straftat behandelt wird.

RESQSHIP will dem nicht tatenlos zuschauen.
RESQSHIP e.V. wurde im Juni 2017 gegründet und versteht sich als Verein für die zivile Seenotrettung: Es ist humanitäre Pflicht, Menschen in höchster Not zu helfen und sie vor dem Tod durch Ertrinken zu retten.
Deshalb kauft RESQSHIP ein Schiff!
https://resqship.org/de/mitmachen/rettungsmissione...

Zum Selbstverständnis von RESQSHIP gehört, dass die derzeitige Situation an den Außengrenzen Europas nicht akzeptabel ist. Sie widerspricht dem Gedanken einer freien, offenen und toleranten Weltgemeinschaft, in der Menschenleben als wertvoll und schützenswert betrachtet wird.

Wir wollen diskutieren, wie sich die Situation am Mittelmeer momentan darstellt, welche Möglichkeiten der Einflussnahme es gibt und wie die Initiative von RESQSHIP unterstützt werden kann. Der Abend wird mit Einspielungen aus dem Film "#My Escape / Meine Flucht" begleitet (http://www.myescapefilm.de).

Der Eintritt ist frei.
Eine Veranstaltung von Bündnis 90/DIE GRÜNEN Dortmund


Termine
GRÜN bewegt online: Diskussion mit Markus Kurth, Dortmunder Bundestagsabgeordneter
Impfstoffe, Mutanten und Co.: aktuelle Entwicklung in der Corona-Krise
Mi., 03.03.2021, 19.00 Uhr
online
,

Arbeitskreis Dortmunder Mobilitätspolitik
Fr., 12.03.2021, 19.00 Uhr
online
, Dortmund

Frauenpolitisches Treffen im Kreisverband
Mi., 17.03.2021, 19.00 Uhr
online
, Dortmund

Mitgliederversammlung - diverse Wahlen
Sa., 20.03.2021, 11.00 Uhr
online
, Dortmund

AG Bedingungsloses Grundeinkommen
Mi., 24.03.2021, 19.00 Uhr
online
, Dortmund

Vorstandssitzungen
Do., 25.02.2021, 19.00 Uhr
online
,

Newsletter der Ratsfraktion
Kurz und knapp aus dem Rat vom 18.12.2020
u.a.: Nachtbürgermeister*in, Temporäre Spielstraßen und sozial-ökonomisches Zentrum kommen, ...

Kurz und knapp aus dem Rat vom 15.02.2021
u.a.: Moratorium OWIIIa, Bett statt Schlafsack, Städtewettbewerb für mehr Photovoltaik, etc.

Newsletterarchiv

Die Zeitschrift der GRÜNEN in Dortmund

 
 
 
Die Seite durchsuchen