Dortmunder GRÜNE wählen Daniela Schneckenburger zur Oberbürgermeister-Kandidatin
 

Dortmunder GRÜNE wählen Daniela Schneckenburger zur Oberbürgermeister-Kandidatin

Kreisverband
06.02.2020 – Bericht, Pressemitteilung

Mit überwältigenden 92,5 % der Stimmen haben die Mitglieder des Dortmunder Kreisverbands von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN heute Daniela Schneckenburger zur Kandidatin für das Amt der Oberbürgermeisterin gewählt.

In ihrer Rede auf der Kreismitgliederversammlung betonte Daniela Schneckenburger: „Dortmund verändert sich, weil die Menschen hier Veränderung wollen. Fridays for Future und Critical Mass sind da nur zwei Beispiele. Auch wir GRÜNE wollen eine ökologische, soziale, demokratische Veränderung: Den Strukturwandel ökologisch und gleichsam sozial gestalten, als Stadt zusammenhalten, neue Lebensqualität für alle schaffen, Chancengleichheit umsetzen. Dieses Angebot machen wir an alle Menschen und für die gesamte Stadt. Nach reiflicher Überlegung steht für mich fest: Ich will Oberbürgermeisterin werden, ich will Dortmund in diesem Sinne verändern, gemeinsam mit der ganzen Stadtgesellschaft.“


Die Kreissprecher*innen Katja Bender und Julian Jansen freuen sich über die GRÜNE Oberbürgermeister-Kandidatin. Katja Bender erklärt: „Mit Daniela Schneckenburger stellen wir eine
starke Frau für die Spitze der Stadt auf. Ihre Erfahrung als langjährige Dortmunder Kommunalpolitikerin, als ehemalige Landesvorsitzende der
GRÜNEN NRW und als Dezernentin für Kinder, Schule und Bildung wird Dortmund nach vorne bringen.“
Julian Jansen stellt fest: „Bei Themen wie Mobilität, Wohnungsbau und innovativer Stadtentwicklung ist es Zeit für einen Wechsel in Dortmund. Daniela Schneckenburger bringt die Ideen mit, diesen Wechsel in die Tat umzusetzen“.


Landtagsfraktionsvorsitzender Arndt Klocke, der mit Daniela Schneckenburger fünf Jahre gemeinsam den Vorsitz der NRW-GRÜNEN inne hatte, fand lobende Worte für die Dortmunder Oberbürgermeister-Kandidatin: „Daniela bringt vielfältige Erfahrung aus den verschiedensten politischen Funktionen mit – diese Kompetenz können die anderen Kandidaten bei weitem nicht vorweisen. Beispielsweise den Vorsitz der Enquete-Kommission Wohnungswirtschaftlicher Wandel des Landtags NRW. Die dort gewonnen Erkenntnisse wird sie direkt in Dortmund
einsetzen.“

Die Dortmunder GRÜNEN stimmten sich bei ihrer Mitgliederversammlung auch auf das Kommunalwahljahr 2020 ein. Der GRÜNE Landesvorsitzende Felix Banaszak motivierte die Anwesenden: „Ein gutes GRÜNES Ergebnis bei der Kommunalwahl im September bietet endlich die Chance für echten Klimaschutz, echte Chancengleichheit, echte soziale Verbesserungen und eine echte Verkehrswende in Dortmund. Wir GRÜNE treten nicht mehr an, um nur das Korrektiv in einer Koalition zu sein. Wir wollen Spielmacher sein! Und diesen Anspruch unterstreichen wir mit starken, kompetenten Persönlichkeiten wie Daniela Schneckenburger.“


Termine
Videosprechstunde "Schule in Zeiten von Corona"
Mo., 06.04.2020, 19.00 Uhr
online
,

Vorstandssitzungen
Do., 09.04.2020, 19.00 Uhr
NICHT ÖFFENTLICH AUFGRUND DER CORONA-VERBREITUNG
,

Newsletter der Ratsfraktion
Kurz und knapp aus dem Rat vom 14.02.2020
Dortmund als "Sicherer Hafen" für insbesondere unbegleitete Minderjährige

GRÜNES aus dem Dortmunder Rat - Newsletter vom 30.03.2020
Politik in Zeiten von Corona

Newsletterarchiv

Die Zeitschrift der GRÜNEN in Dortmund

 
 
 
Die Seite durchsuchen